Zurück zur Startseite

Kino - Cinéma

 
Sie sind hier: dfg-hof.de > Kino
Vous êtes ici: dfg-hof.de > cinéma

KINO • CINEMA • KINO • CINEMA • KINO • CINEMA • KINO • CINEMA • KINO

Cinéma Français Printemps 2012 — Central-Kino Hof

In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft zeigt das Central-Kino Hof folgende Filme in der französischen Originalfassung mit dt. Untertiteln:
    Zum Ausdrucken (PDF):
    Informationsblatt zur Kinoserie Seite 1 (Überblick, Preise)
    Informationsblatt zur Kinoserie Seite 2 (Filmbeschreibungen)

  • Sonntag, 26.02.2012 — 19h00, Filmbeginn 19h30: Ziemlich beste Freunde (Intouchables)
    Les IntouchablesAus dem Inhalt:
    Kein kitschiges Behindertenmärchen, sondern eine Reflexion darüber, was es heißt, nicht mehr die Kontrolle über den Körper zu haben und von der Hilfe anderer abhängig zu sein, sich gegen Mitleid wehren zu müssen. Von einer wahren Geschichte inspiriert, erzählt die Tragikomödie mit viel (Galgen-)Humor, aber auch mit Ernsthaftigkeit und ohne Larmoyanz, Pathos oder einen falschen Ton von einer Freundschaft, die zwei Menschen das Überleben ermöglicht. Auch eine soziale Metapher auf das alten in Privilegien verhaftete Frankreich und das neue und vitale, das in Zukunft auf junge Einwanderer baut.

    F 2011, 112min., FSK 6, Prädikat wertvoll
    Darsteller: François Cluzet, Omar Sy, Anne Le Ny

  • Sonntag, 11.03.2012 — 19h00, Filmbeginn 19h30: Nur für Personal! (Les femmes du 6ème étage)
    Aus dem Inhalt:
    Von zwei Welten, die mit Wucht aufeinanderprallen, erzählt Philippe Le Guay in seiner witzig-turbulenten, in den Sechzigerjahren angesiedelten Milieustudie. Überbordende Lebenslust macht Geldmangel wett, zum "Itsi Bitsy Teenie Weenie Honolulu Strandbikini" wird der Staubwedel geschwungen, während Madame griesgrämig die Mundwinkel nach unten zieht. Mit einer tollen Ensembleleistung können Berta Ojea, Lola Dueñas, Carmen Maura, Nuria Sole und Natalia Verbeke als Maria spielend mit François Ozons "8 Frauen" mithalten.

    F 2011, 107min., FSK 0, Prädikat wertvoll
    Darsteller: Fabrice Luchini, Sandrine Kiberlain, Natalia Verbeke

  • Sonntag, 15.04.2012 — 19h00, Filmbeginn 19h30: Krieg der Knöpfe (La nouvelle guerre des boutons)
    Aus dem Inhalt:
    Die fesselnde Abenteuergeschichte erzählt von Freunden und Feinden, vom Siegen und Verlieren, von kleinen und großen Kindern – KRIEG DER KNÖPFE ist Kult. Und endlich wieder da: Regisseur Christophe Barratier hat mit viel Action, Witz und großen Gefühlen den Kinderbuchklassiker neu verfilmt. Der Roman von Louis Pergaud, der mit „Krieg der Knöpfe: Der Roman meines zwölften Lebensjahres“ seine Kindheitserinnerungen schilderte, war auch schon Vorlage für Yves Roberts Erfolgsfilm von 1962.

    F 2011, 100min.
    Darsteller: Laetitia Casta, Guillaume Canet, Kad Merad

  • Sonntag, 13.05.2012 — 19h00, Filmbeginn 19h30: Fasten auf Italienisch (L'Italien)
    L'ItalienAus dem Inhalt:
    Der in Nizza lebende Dino Fabrizzi verkauft im schicken Anzug erfolgreich Nobelkarossen, eine Beförderung steht an. Seine Freundin liebt es, von ihm zärtlich mit "ragazza" angeredet zu werden. Die beiden wollen bald heiraten. Doch in Wirklichkeit heißt Dino Mourad Ben Saoud. Als sein Vater nach einem Herzinfarkt ihn bittet, den Ramadan an seiner Stelle zu begehen, gerät sein sorgsam aufgebautes Lügengebäude ins Wanken.

    F 2010, 102min., FSK 0
    Darsteller: Kad Merad, Valérie Benguigui, Roland Giraud

  • Sonntag, 10.06.2012 — 19h00, Filmbeginn 19h30: Die anonymen Romantiker (Les émotifs anonymes)
    Aus dem Inhalt:
    In der Herstellung verführerischer Schokoladenkreationen ist Angélique sehr erfinderisch, doch wenn es darum geht, jemanden anzusprechen, fällt sie auch schon mal in Ohnmacht. Während sie in einer Selbsthilfegruppe Trost sucht, versucht ihr neuer Chef seine Hemmungen in therapeutischen Einzelsitzungen zu überwinden. Das Zusammentreffen der beiden und die unerwartete Zuneigung ist für die liebenswerten Neurotiker eine große Herausforderung, der sie sich mit unkonventionellen Mitteln annehmen und dabei ein ganz persönliches Rezept für die Liebe entwickeln.

    F 2010, 78min., FSK 0
    Darsteller: Isabelle Carré, Benoît Poelvoorde, Lorella

  • Sonntag, 01.07.2012 — 19h00, Filmbeginn 19h30: Sie sind ein schöner Mann (Je vous trouve très beau)
    Aus dem Inhalt:
    Nach dem Tod der Frau, die beim Kurzschluss der Melkmaschine das Zeitliche segnete, muss Ersatz her - weniger fürs schöne Gefühl als fürs schmutzige Geschirr. Also vertraut sich Bauer Aymé einer Heiratsvermittlerin an. Die Brautsuche führt nach Rumänien. Zwar umschwirren ihn leicht bekleidete Damen wie Motten das Licht und schmeicheln ihm mit billigen Komplimenten, aber beim Hühnerfüttern und am heimischen Herd kann er sie sich nicht vorstellen. Nur die robuste und gesunde Elena wirkt für den Griesgram geeignet. Ohne viel Federlesens geht's mit dem nächsten Flieger ab nach Frankreich, wo Arbeit wartet und ein Auskommen. Doch die junge Rumänin will mehr als Kühe, Küche, Kochen und entwickelt eine überraschende Romantik-Strategie.

    F 2005, 99min., FSK 6
    Darsteller: Michel Blanc, Medeea Marinescu, Wladimir Yordano

Alle Filme werden in der französischen Originalfassung und mit deutschen Untertiteln gezeigt.
Eintrittspreis: 6 Euro pro Person
Schüler und Schulklassen erhalten über die DFG e. V. verbilligte Eintrittskarten zum Preis von 4 Euro. Kontaktieren Sie uns für Sondervorstellungen für Schulklassen!
Vor dem Film lädt die Deutsch-Französische Gesellschaft Hof e. V. jeweils zum Cidre-Empfang im Foyerbereich ab 19:00 Uhr ein. Filmbeginn ist jeweils um 19:30 Uhr.

Kartenreservierungen unter 09281-14 24 88
Rückblick auf das Programm Frühjahr 2011
Rückblick auf das Programm Frühjahr 2010



© Deutsch-Französische Gesellschaft Hof e.V. - Hof, Januar - janvier 2011